|  

Historik

Die Vision

Als Pionierin sieht sich die Gutshof-Besitzerin Cornelia Korts, die als erste Unternehmerin den Tourismus in das verschlafene Bauerndorf Mellenthin brachte. Philosophie des heutigen Gutshofs Insel Usedom ist es, jedem Gast einen besonderen Aufenthalt zu bieten: in entspannter Atmosphäre, dem Charme des historischen Anwesens mit schönen Accessoires, umgeben von der Schönheit der Natur und dem Duft von Lindenblüten und Lavendelzauber. Zur Vision des Gutshofs gehört auch, seinen Mitarbeitern Arbeitsplätze zu bieten, an denen ihre Tätigkeiten Freude machen – weil sie dort eingesetzt werden, wo ihre Begabungen und Stärken liegen.

Die Geschichte

Den historischen Gutshof, wie er in alten Grundbüchern beschrieben wird, gab es bereits um 1600 – allerdings nur als Gerätehaus eines Schlosses. Der Gutshof war ein eingeschossiges reetgedecktes Bauwerk. Das Gebäude, wie es heute existiert, wurde um die Jahrhundertwende in Klinkerbauweise neu errichtet: als eine barocke Anlage mit hohem architektonischen Anspruch, die sich jeweils links und rechts 80 Meter an einer Allee entlangzieht. In den 1930er-Jahren wurde der Hof in vier Teile geteilt und an Siedler zur Bewirtschaftung übergeben.

In der ehemaligen DDR wurde der Gutshof nach Zwangskollektivierung von der ortsansässigen land- wirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft genutzt. Die Substanz verfiel jedoch zusehends, das Dach war leck und richtete verheerende Wasserschäden an.

Dennoch verliebte Cornelia Korts sich 1998 in den Alten Gutshof – oder besser in das, was davon noch übrig war. Nachdem sie ihr Zuhause in Nordrhein-Westfalen verkaufte, zog die neue Besitzerin im folgenden Jahr nach Usedom. Stück für Stück realisierte sie ihre Vision, einen Ruheplatz mit Abstand vom Trubel der Seebäder im Achterland zu schaffen. So rettete sie das Haus – und gab ihm ein neues Gesicht: als stilvolles Landhotel. In Eigenleistung entkernten die Bauherren zunächst das Gebäude und reinigten 24.000 alte Dachpfannen. Während der anschließenden zehnmonatigen Sanierung meisterten Handwerker so manche Schwierigkeiten hervorragend. Das Storchennest wurde für ein Jahr auf einen Mast auf dem Grundstück umgesetzt; die Störche selbst störte das glücklicherweise wenig. Erhalten blieb eine etwa neunzigjährige Buchshecke, zusätzlich entstand ein Bauerngarten nach historischen Vorbildern der Klostergärten. Der Lavendelduft erinnert an südländische Gemälde.

2006 war die Erweiterung der Schmiede fertig. Mit viel Engagement und Vorstellungskraft baute Cornelia Korts ein Dorf im Dorf. Ein Schmuckstück für das Dorf Mellenthin und für die gesamte Insel Usedom.

Urlaub & Erholung im Bio Hotel "Gutshof Insel Usedom"

Raus aus dem Alltag. Weg vom Stress. Rein in den Urlaub. Gönnen Sie sich eine Verschnaufpause. Tanken Sie wieder Ruhe und Kraft und genießen Sie ein paar unbeschwerte Tage. Die Insel Usedom bietet ideale Bedingungen für ihren Erlebnisurlaub oder Natururlaub: Die einzigartige Natur, das gesunde Ostsee-Klima und unser historischer Gutshof werden Sie begeistern und ihren Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.
Anreise
Nächte
Abreise
Erwachsene
Kinder
BUCHEN SIE JETZT